Online-Shop

Bestandteile eines umsatzkräftigen Onlineshops

 1. Gestaltung, die verkauft

Es ist wichtig, nicht einfach nur eine schöne Webseite zu erstellen, sondern auch ihre Handhabbarkeit zu versorgen. Wenn Sie einen Onlineshop erstellen lassen, sollen Sie auch an die Stimmigkeit seiner Gestaltung und Verfügbarkeit denken. Hier werden das gute Verstehen der Denkweise von einem potentiellen Käufer, seiner Erwartungen und Verhaltensvarianten gebraucht. Außerdem ist es wichtig, sich mit den heutigen Anforderungen zum Web-Design gut auszukennen und diese zugunsten des zukünftigen Onlineshops verwenden zu können.

2. Störungsfreie Arbeit

Die Betriebsstörungen eines Onlineshops sind nicht zu verzeihen. Denn ein Nutzer wird sich immer wieder an ein Konkurrenzunternehmen wenden, falls er anstatt einer gesuchten Webseite eine Fehlernachricht vor den Augen sieht. Damit Ihre online Plattform störungsfrei arbeitet, müssen Sie einen erfahrenen Hosting-Provider, ein sicheres Content-Management-System (CMS), sowie eine Firma aussuchen, die Ihre Webseite technisch unterstützen wird. Wir können für Ihren Onlineshop einen Vollservice anbieten, der seine störungsfreie Arbeit sowie Ihren ständigen Profit garantiert.

3. Möglichkeit, jedes gewünschtes Produkt zu finden

Jedes Mal, wenn Ihr potenzieller Kunde auf Ihrer Webseite ein von ihm gewünschten Produkt nicht findet, verschwindet dieser vom Warenangebot Ihres Onlineshops. Und das ist echt bitter, wenn dieser Produkt wirklich im Angebot gestanden hat, aber die Navigation war einfach so unklar, und das Suchsystem war einfach schlecht ausgearbeitet, so dass der Kunde genau das Nötige nicht aufsuchen konnte. Deshalb ist es sehr wichtig, noch bei der Planung Ihres Onlineshops alle Gruppen der Warensortierung, alle Filter und Elemente gut zu durchdenken, denn genau sie sollen die Umsatzvolumen mehrmals erhöhen.

4. Richtiger Handlungsbedarf

Handlungsbedarf ist ein Element der Webseite, meistens eine Taste, der einen Besucher zur bestimmten Handlung motiviert. Zum Beispiel, «Kaufen» «Zum Warenkorb hinzufügen», «Mehr Info», «Bestellen», «Eingabe machen». Es ist also alles, was der Besitzer eines Onlineshops von seinen potentiellen Kunden haben will.

5. Marketingmaßnahmen

Die Entwicklung eines Onlineshops ist eigentlich nur Ihr erster Schritt auf dem Weg zum Erfolg. Um die Neukunden anzulocken und die Stammkunden zu neuen Ankäufen zu motivieren, soll man ständig die Webseite entwickeln. Dies bedeutet, man soll einen Marketingplan mit einer detaillierten Strategie durchdenken, und Schritt für Schritt diese in die Tat umsetzen.